Filmprojekt zum Anne-Frank-Tag an der Schillerschule Dresden

Bericht einer Lehrerin:

„Zur Eröffnung des Anne Frank Tages zeigte unsere Schule in diesem Jahr in den drei achten Klassen den Kurzfilm zu Lucie Strewe sowie den von der Lucie Strewe Stiftung bereitgestellten Film ‚Die Unsichtbaren – Wir wollen leben‘.

Es ist ein Film, welcher unserer Schülerinnen und Schüler sehr berührte und nachdenklich machte. 

Projekte unserer Schule wie die AG „Courage“ oder die Fahrt unserer 9. Klassen ins ehemalige Konzentrationslager Buchenwald werden nun um eine weitere Facette ergänzt, denn der Film soll auch in den folgenden Jahren unseren Schülerinnen und Schülern gezeigt werden. 

Ich bin der Meinung, dass der Film dazu beitragen kann, dass unsere Schülerinnen und Schüler durch den Blick in die Vergangenheit in der Gegenwart zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern heranwachsen, sich ihr Demokratieverständnis entwickelt und sie Toleranz und Empathie gegenüber Menschen aller Couleur als selbstverständlich erachten. Zusammenfassend lässt sich unsere Intention kaum besser ausdrücken, als es schon Schiller 1804 in einem seiner Gedichte schrieb: ‚Raum für alle hat die Erde‘.“

Veronika Amm

(Lehrerin an der Schillerschule/62. Oberschule Dresden und Koordinatorin des Anne Frank Tages an der Schule)

Comments are closed.